Die Lesezeit für den Artikel beträgt 3 Minuten

Ich muss zugeben dass ich die Nestlé After Eight* liebe. Ich weiß es ist nicht jedermanns Geschmack und da streiten sich die Geister ob die nun lecker sind oder nicht. Mein Papa hat die Nestlé After Eight* von seiner Mutter geschenkt bekommen. Da er die Dinger aber absolut nicht mochte war das mein Glück für mich ….Nom…Nom…Nom…

Im Jahr 2000 ist das ganze leider etwas ausgeufert. Die Dinger haben sich zu einer richtigen Sucht entwickelt. Ich bin da eine Zeit lang wirklich nachts dafür aufgestanden und hab mir die Dinger aus dem Kühlschrank rein gehauen und dazu ordentlich viel Milch getrunken. Wenn ich im nachhinhein darüber Nachdenke schüttelt es mich richtig. Ein totaler Gau für die Gesundheit!

Für eine vegane Ernährung sind die Nestlé After Eight* aber nicht geeignet. Sie enthalten nämlich Butterreinfett und damit definitiv ein tierisches Produkt. Viele Hersteller benutzen Butterreinfett in Schokolade, weil Sie dadurch mehr glänzt. Aber das Kostenfaktor ist bestimmt auch kein unerheblicher Grund. Butterreinfett ist ein billiges Industriefett und damit günstiger als Kakaobutter. Das ist auch der Grund wieso in billiger Schokolade oft diese Zutat zu finden ist. Ein guter Grund diese Zutat auch als nicht Veganer zu meiden, wenn man auf seine Gesundheit achten will!

Wer aber als Veganer dennoch nicht auf die dünnen Pfefferminzpättchen verzichten will für den gibt es bei Edeka eine gute Alternative.

Irgendwie muss ich bei dem Wort Pfefferminzpättchen gerade an eine Szene aus Monty Python's Der Sinn des Lebens* denken…

GUT&GÜNSTIG Pfefferminz-Täfelchen

vom Geschmack her kommen Sie den Nestlé After Eight* sehr nahe ran. Erzeugen aber kein Sodbrennen, was ich bei einem erhöhten Konsum der Originaltäfelchen immer bekommen hatte.

Zutaten

Zartbitterschokolade (Kakaomasse, Zucker, Kakaobutter, Emulgator: Lecithine), Pfefferminz-Fondantcreme (Zucker, Glukosesirup, Feuchthaltemittel: invertase; Pfefferminzöl, Geliermittel: Agar-Agar; Säuerungsmittel: Citronensäure; Speisesalz)

Die Zutatenliste liest sich Vegan. Ob das von dem Hersteller beabsichtigt ist konnte ich nicht herausfinden. Die Verpackung trägt kein Vegan Zeichen. Somit kann man ausgehen, dass es sich eher um ein Versehen handelt. Aber das ist ja im Grunde egal.

Fazit

Mit 17% Fett, 70% Kohlenhydraten und 3,5% Eiweiß sicherlich nicht etwas, das man regelmäßig in einer gesunden pflanzlichen Ernährung verzehren sollte. Aber hey ab und zu so ein dünnes Täfelchen zum Genuss ist hier schon mal erlaubt. Solange man den Großteil seines Tagesbedarfes an Kalorin aus frischen Obst und Gemüse deckt ist alles gut. Mit einem Preis von 1,79 Euro für 300 Gramm auch noch sehr günstig.

Auch für nicht Veganer eine gesündere und billigere Alternative zu den Nestlé After Eight*.

  • Günstiger Preis
  • Kommt den Original ziemlich nahe heran und übertrifft teilweise die Qualität der Zutaten
  • Kann süchtig machen
  • Es enthält Speisesalz. Die Wahrscheinlichkeit das es sich um Salz mit Flurid handelt ist sehr hoch
  • Kein Bio, aber zumindest UTZ Zertifiziert
Geschmack
Gesundheitsfaktor
Preis/Leistung

Wer jetzt auch Lust auf Pfefferminzplätchen bekommen hat, der geht am besten mal bei Edeka vorbei deckt sich damit ein und schaut dazu den Film von Monty Python an.

Monty Python's Der Sinn des Lebens
Kundenbewertungen
 Preis: € 2,99 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

 

Hat dir der Artikel gefallen, dann teile ihn doch sehr gerne. Wenn dir meine Seite gefällt und du keinen neuen interessanten Artikel zum Thema gesunde und pflanzliche Ernährung und Fitness verpassen möchtest dann kannst du den RSS Feed abonnieren, oder mir auf Twitter folgen. Gerne kannst du auch einen Kommentar schreiben, oder mich persönlich über das Kontaktformular kontaktieren.

Bewertung
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.